gallery/banner
gallery/viptalisman306

Mit "Ronny" war zwar der nächste Showhund im Haus, aber natürlich wollte ich auch eine neue Hündin für die Zucht haben.

Aufgrund Ronnys überragenden Qualitäten entschloß ich mich die Verpaarung seiner Eltern zu wiederholen.

Eigentlich war das ein guter Plan - aber die Tücken der Natur spielten mir einen Streich: es kamen nur  Rüden zur Welt!

Einer dieser Rüden war "The Voice vom Rheinhorst", genannt "Tango". Dieser Welpe war so vielversprechend, daß ich ihn zuerst einmal im Haus behielt. Aus ihm wurde ein sehr erfolgreicher Ausstellungshund und nicht zu vergessen: unsere "Supernanny", denn seine absolute Passion war es, den Hündinnen bei der Betreuung der Welpen zu helfen.

Damit war natürlich mein Problem in Bezug auf die gewünschte Zuchthündin noch nicht gelöst!

Wer mich kennt, weiß, daß ich sehr stur sein kann, wenn mir etwas wichtig ist.

Und eine Hündin aus der Verpaarung von "Pretty Woman" und "Clannad" zu bekommen war mir sehr wichtig!

Darum folgte der dritte Versuch - und diesmal war das Glück auf meiner Seite, denn bei drei Rüden und drei Hündinnen hatte ich die Qual der Wahl. Schließlich entschied ich mich für "Uriah Heep vom Rheinhorst" als neue Ausstellungs- und Zuchthündin.

Nachdem "Uriah Heep" ihre Ausstellungkarriere sehr erfolgreich absolviert hatte, setzte ich sie erstmals in Kombination mit dem Multichampion und Topvererber "Celtic´s Spirit Break Out" zur Zucht ein. Aus dieser Verpaarung resultierten drei sehr vielversprechende Rüden.

gallery/viptalisman303
gallery/viptalisman302

So hat sich z.B. "Viper vom Rheinhorst" zu einem sehr guten Familien- und Ausstellungshund entwickelt, der in Deutschland auf Spezial- und internationalen Shows mehrere Titel gewann. Aber auch wenn die Rüden noch so schön waren, das altbekannte Problem blieb: zur Fortsetzung der Zucht benötigte ich eine Hündin...

Bei der Wurfwiederholung wurden zwei Rüden und fünf Hündinnen geboren, der bisher größte Wurf im "Rheinhorst-Kinderzimmer"! 

Die Entscheidung fiel zugunsten von "Wild Thing vom Rheinhorst", einer anatomisch wunderschönen Hündin mit einem etwas ruhigeren Wesen, die sich leider nicht besonders für Ausstellungen erwärmen konnte. Beim Ringtraining war sie Trainingsweltmeister aber auf den Shows fühlte sie sich sichtlich unwohl aber als Mutter war sie ein absoluter Champion!!!

"Wild Thing", genannt "Cassey"machte bei ihrem ersten Wurf in Kombination mit dem vielversprechenden Nachwuchsrüden "Out For Justice van Daelenbroek" einen sehr positiven Eindruck.

Sie war eine perfekte Mutter, die instinktsicher und mit einer großen Ausgeglichenheit im Umgang mit den Welpen bestach. Dadurch gestaltete sich die Aufzucht der Welpen auch ausgrsprochen angenehm.

Es gilt eben noch immer die Regel: nicht jede gute Showhündin ist auch eine gute Zuchthündin - und umgekehrt!

Aus diesem Wurf hob sich besonders eine Hündin hervor: "Xenia vom Rheinhorst". Sie wechselte ins niederländische Roermond zu Mieke Heemels-Engelen und wurde dort auch sehr erfolgreich ausgestellt. Sie begann ihre Showkarriere mit dem Gewinn des KFT-Jugendchampions und des Klubjugendsiegers 2012, die vom norwegischen Rassespezialisten Helge Kvivesen gerichtet wurde. Außerdem wurden ihr später noch die Titel "Deutscher Champion - KFT" & "Deutscher Champion - VDH" zuerkannt. 

Um Frau A. Jun die Möglichkeit zu eröffnen ihre Kerry Blue Terrier Zucht zu starten, gab Mieke die Hündin später an "of Kerry Castle" ab, wo sie in Kombination mit den Daelenbroek-Rüden erfolgreich zur Zucht eingesetzt werden konnte.

gallery/viptalisman294

Auch bei ihrem zweiten Wurf, für den ich den Multichampion

gallery/viptalisman298

"More Than a Feeling van Daelenbroek" als Zuchtpartner für "Wild Thing vom Rheinhorst" ausgesucht hatte, zeigte meine Cassey wieder ihre überragenden Mutterqualitäten.

Aus diesem Wurf blieb "Youna vom Rheinhorst" als zusätzliches Familienmitglied in Bonn.

Auf ihrer ersten Ausstellung, der Klubsiegerausstellung 2012 in Bensheim, wurde sie ebenfalls von Helge Kvivesen mit "vielversprechend" bewertet und qualifizierte sich als "Bestes Puppy der Rasse" für den Wettbewerb des "Besten Puppys der Show".

Sie wurde mehrfach zum BOB gerichtet, wurde Dt.-KFT-Champion und stellte immer wieder ihr besonderes Showtalent unter Beweis. Noch heute stürmt sie in jede Ausstellungshalle und fiebert ihrem Auftritt im Ring entgegen.

gallery/kleeblätter
gallery/button-143
gallery/button-176