gallery/banner

Meine persönliche "Rassebeschreibung":

 

Aus dem Multifunktionshund der Anfangszeiten dieser Rasse ist im Laufe der Jahre, so wie bei den meisten anderen Hunderassen, ein auf die Bedürfnisse unsere heutige Zeit angepasster Weggefährte geworden:

  •    liebenswürdig, loyal, hoch intelligent

  •     temperamentvolles, angenehmes und ausgeglichenes Wesen

  •     passt sich seinem „Rudel“ und dessen Tagesablauf perfekt an

  •    vorzüglicher Wachhund, der schnell selbstständig gut & böse zu unterscheiden lernt

  •    sehr guter Begleiter für Kinder

  •    weniger ausgeprägter Jagdinstinkt

  •    bellt wenn es erforderlich ist ohne dabei zum Kläffer zu mutieren

  •    bis ins hohe Alter hinein ein sehr aufmerksamer und aktiver Hund

 

Einfacher gesagt: der perfekte Allround-dog!!!!

gallery/viptalisman321

Die früher oft als aggressiv bezeichneten Kerry Blue Terrier sind heute in Deutschland und dem benachbarten Ausland aufgrund guter Zucht und konsequenter Selektion zwar noch immer irisch temperamentvoll, aber keinesfalls mehr die „Fighter“ von früher. Außerdem haben sich schon viele Kerry Blue Terrier im Bereich des Hundesports als hervorragende „Sportler“ bewiesen. So gab es z.B. im Klub für Terrier unter anderem einen Kerry Blue Terrier der die Ausbildung zum Rettungshund erfolgreich absolviert hat.

Der Kerry Blue Terrier ist eine ideale Rasse, für all jene, die einen Hund als Familienmitglied ansehen und sich daran erfreuen können einen vierbeinigen „Schatten“ im Haus zu haben. Es sind sehr gelehrige, intelligente und ehrliche Hunde, die eine sehr enge Bindung zu ihren Menschen aufbauen. Deshalb bin ich selber ein strikter Gegner davon Kerry Blue Terrier in Zwingerhaltung zu nehmen!

Erziehungsprobleme entstehen meistens dadurch, das die Besitzer die Zügel anfangs zu sehr schleifen lassen und der Kerry dadurch ungewollte Freiräume erobert. Kerrys lernen sehr schnell – im Guten wie auch im Bösen. Deshalb ist eine konsequente und gerechte Erziehung mit viel Zuwendung von Anfang an sehr wichtig.

Als Partner für Kinder ist er einfach unbezahlbar, denn hier treffen meist zwei starke Spieltriebe aufeinander. Da Kerry Blue Terrier diese Spielfreude bis ins Alter behalten sind sie normalerweise über viele Jahre ein idealer Weggefährte.

Durch ihre Flexibilität sind sie jedoch ebenso als Begleiter für ältere Leute geeignet, sofern diese in der Lage sind ihrem Kerry den nötigen Auslauf zu ermöglichen.

Außerdem sind  sie meistens für Allergiker sehr gut geeignete Hausgenossen, da Kerry Blue Terrier bei entsprechender Pflege (regelmäßiges Bürsten und Kämmen) nicht haaren!!!

FCI - Standard Nr. 3 / 11. 05. 2005 /  D

(Übersetzung: Frau E. Peper / Datum der Publikation des gültigen Original-Standardes 19.04.2005)

 

URSPRUNG: Irland

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Der typische Kerry Blue Terrier sollte stattlich, gut gebaut und ausgewogen im Erscheinungsbild sein; er sollte einen gut entwickelten, muskulösen Körper haben, der deutlich erkennbar die typischen Merkmale eines Terriers aufweist.

VERHALTEN/CHARAKTER:  Ei richtiger Terrier. Das alles entscheidende Merkmal, der Ausdruck, muß durchdringend  wachsam sein.

KOPF: Reichlich behaart. Rüden sollen einen kräftigeren Kopf haben und stärker bemuskelt sein als die Hündinnen.

OBERKOPF:   Schädel: Kräftig und ausgewogen.   Stop: Gering.

GESICHTSSCHÄDEL:   Nasenschwamm: Schwarz, Nasenlöcher grob und weit.   Fang: Das Vorgesicht sollte mittellang sein.

Zähne: grob, gleichmäßig und weiß, Scherengebiß, Zangengebiß annehmbar.   Kiefer: Kiefer stark und muskulös mit der Fähigkeit, jederzeit zupacken zu können.   Maul: Zahnfleich und Gaumen dunkel pigmentiert.   Augen: Dunkel oder dunkelhaselnubbraun, mittelgrob und gut eingesetzt, durchdringend im Ausdruck.   Ohren: Dünn und nicht grob, nach vorne fallend oder nach vorne gerichtet dicht an den Seiten des Kopfes getragen, so daß der durchdringende scharfe Terrierausdruck noch stärker betont wird.

HALS: von passenden Proportionen, mit gutem Schulteraufsatz, mäbig lang.

KÖRPER:   Rücken: Mittellang, eben.   Lendenpartie:  Von mäßiger Länge.   Brust: Tief, mäßig breit, gut gewölbte Rippen.   RUTE: Dünn, gut angesetzt, aufrecht und fröhlich getragen.

GLIEDMASSEN:

VORDERHAND: Vorderläufe, von vorn gesehen, gerade, mit guten Knochen.   Schultern: Klar umrissen, schräg und gut anliegend.

HINTERHAND: Die Hinterläufe stehen gut unter dem Körper.   Oberschenkel: Gut entwickelt, muskulös.   Sprunggelenk: Kräftig.

PFOTEN: Kompakt, Ballen kräftig und rund, Krallen schwarz.

GANGART / BEWEGUNG: Gut koordiniert und parallel, raumgreifend in der Vorderhand, mit kraftvollem Schub aus der Hinterhand. In der Bewegung sollte die Rückenlinie gerade bleiben, Kopf und Rute sollten hoch getragen werden.

HAARKLEID:

HAAR: Weich, üppig und wellig.   FARBE: Blau in jeder Schattierung, mit oder ohne schwarzen Abzeichen. Schwarz ist nur bis zum Alter von 18 Monaten zulässig, gleiches gilt für einen lohfarbenen Anflug.

GRÖSSE UND GEWICHT:

Widerristhöhe: für Rüden 45,5 bis 49,5 cm & für Hündinnen 44,5 bis 48 cm

Gewicht: für Rüden 15 bis 18 kg & für Hündinnen entsprechend weniger

FEHLER: Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist.

Vorbiss; Rückbiss; fleischfarbenes Zahnfleisch; gelbe oder helle Augen; Rücken gewölbt oder eingesunken; schmale Brust;abstehende Ellenbogen; weisse oder elfenbeinfarbige Krallen;Wolfskrallen an den Hinterläufen; enge, kuhhessige oder stelzige Aktion der Hinterhand; Hunde, denen im Ring Kopf oder Rute hochgehalten werden müssen, sollten bestraft werden; hartes, drahtiges oder borstiges Haar; jede andere Farbe als Blau, jedoch mit den erwähnten zugelassenen Ausnahmen; Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden. N.B.: Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.

(Quelle: Homepage der Federation Cynologique International)

gallery/kleeblätter
gallery/button-176