gallery/banner
gallery/animaatjes-herfst-12993

Tradition ist nicht das Halten der Asche,

sondern das Weitergeben der Flamme.

(Thomas Morus 1478-1535)

"vom Rheinhorst" - Terrierzucht als Familientradition

Der Zwinger "vom Rheinhorst" wurde im Oktober 1943 von meinem Großvater Johann Seiffer als Airedale Terrier-Zwinger im Klub für Terrier e.V. gegründet.

1948 tratt meine Mutter, Christine Roovers, ebenfalls dem Klub für Terrier e.V. bei. Sie unterstützte meinen Großvater und führte nach seinem Tod die Airedale Terrier-Zucht zunächst fort. 

 Es war zur damaligen Zeit für die Zucht von Airedale Terriern unabdingbar , mit seinen Hunden im Bereich des Gebrauchshundesportes aktiv zu sein. Meine Mutter konnte das jedoch aus familiären Gründen zeitlich nicht realisieren und so entschloß sie sich 1976 schweren Herzens die Rasse zu wechseln.

gallery/viptalisman291
gallery/viptalisman308

Zu unserem letzten Airedale Terrier gesellte sich damals  unsere erste Welsh Terrier Hündin.

Da mir offensichtlich die Begeisterung für  Terrier in die Wiege gelegt wurde, war es nur eine Frage der Zeit, bis dieser "Virus" mich auch infizierte. Ich sammelte meine ersten Erfahrungen als Ausstellerin unserer Welsh Terrier und durfte  auch für Freunde die ein oder andere Terrierrasse auf Ausstellungen präsentieren.

1981 wurde ich Mitglied im Klub für Terrier e.V. und der Ortsgruppe Bonn v. 1911, in der meine Mutter schon seit vielen Jahren als Vorstandsmitglied aktiv war.

Ich begleitete damals oft Freunde aus unserer Ortsgruppe, die mit ihren Cairn Terriern auf Ausstellungen im In- und Ausland sehr erfolgreich unterwegs waren. Dadurch hatte ich die Möglichkeit mich nach meinem perfekten Hund umzusehen. 

Anläßlich einer Spezialausstellung für Terrier auf einem Übungsplatz wurde ich im Sommer  auf einen mittelgroßen Terrier aufmerksam, der sich durch sein stahlblaues, glänzendes Fell von den übrigen Terriern deutlich abhob. Die Kombination aus Eleganz, Kraft und einer überragenden Ausstrahlung im Showring weckte sofort meine Begeisterung für diese "blauen Kavaliere" - die Kerry Blue Terrier!

Wieder zuhause angekommen startete ich sofort einen ersten Versuch um meine Mutter für die Anschaffung eines Kerry Blue Terriers zu begeistern - und siehe da: ich rannte offene Türen ein, denn diese Rasse

gehörte auch zu den Favoriten meiner Mutter. Und so kauften wir 1982 unsere erste Kerry Blue Terrier Hündin "Gallant's Queeny". Mit ihrem wunderbaren Charakter und ihrem verspielten und freundlichen Wesen eroberte diese Hündin unsere Herzen im Sturm. Und sogar unsere Welsh Terrier, die sie anfänglich wie einen Alien behandelten, konnten sich ihrem Charme nicht dauerhaft entziehen...

Im gleichen Jahr wurde ich Zwingermitbesitzerin und so ging es bald  mit  "Queeny" in unsere erste Ausstellungssaison als Kerry-Besitzer.

4 Jahre später zogen wir unseren ersten Kerry Blue Terrier-Wurf mit "Queeny". In weiteren drei Wűrfen zeigte sich Queeny als äußerst wertvolle Zuchthündin. Aus der Kombination mit den "van Daelenbroek"-Rüden aus den Niederlanden, gingen typvolle, elegante und wesensfeste Kerrys hervor, die ihren neuen Besitzern viel Freude bereiteten.

gallery/viptalisman309
gallery/viptalisman292

Die Multichampion "Isra vom Rheinhorst" (u.a. Vize-Weltsieger 1992), "Jolly Jacky vom Rheinhorst" (u.a. Weltsieger 1992), und "Kindness Bo vom Rheinhorst" legten in den folgende Jahren mit ihren Erfolgen im In- und Ausland den Grundstock für die Showkarriere unserer Kerry Blue Terrier.

Für mich als Anfängerin im Showring war es ein ganz besonderes Highlight, daß Isra - ihres Zeichens unsere erste selbstgezogene Ausstellungshündin - innerhalb eines Jahres zweimal Best in Show auf deutschen CAC-Shows wurde.

In meiner ersten Zeit als Ausstellerin und Züchterin legte meine Mutter sehr viel Wert darauf, mir ihre "Philosophie" vom korrekten Umgang mit unseren Hunden zu vermitteln:

Immer mit und niemals gegen das Tier zu arbeiten und generell das Wohl der Tiere über den Erfolg zu setzen!

 

Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder gemerkt wie sinnvoll und wahr diese Einstellung ist, denn sowohl in der Zucht als auch auf Ausstellungen habe ich immer die größten Erfolge und glücklichsten Momente mit den Hunden erlebt, die die Dinge aus sich heraus mit Begeisterung gemacht haben!

gallery/kleeblätter
gallery/button-176